Bergstadtverein e.V. St. Andreasberg
Bergstadtverein e.V. St. Andreasberg

Aktivitäten 2014

Begrüßungsrede

 

Begrüßung

 

Liebe Annerschbarger/innen

(hier Geborene)

 Liebe St. Andreasberger/innen  (Zugereiste)

 Liebe Bürger/innen mit 2.Wohnsitz

Liebe in unser Sankt verliebte Gäste

Kurz: Ihr alle, die Ihr Euch

mit Herz und Verstand 

für unser Sankt engagiert

Noch kürzer: Liebe Sanktner  (Kosename!)

 

 Liebe Sanktner,

 

über Euer zahlreiches Erscheinen zu unserem bereits zum 3. Mal – und damit schon fast traditionell –

am 4. Januar stattfindenden Neujahrsempfang sind wir hocherfreut. Allen Euch bereits zuteil gewordenen guten Wünsche für das neue Jahr schließen wir uns an.

 

Eure Teilnahme an diesem Abend zeigt, dass unsere Bemühungen um unser Sankt vermehrt auf 

Zustimmung stoßen. Es wird anerkannt, dass unser 

Verein eher im Sinne einer Bewegung bemüht ist, 

das ehrenamtliche Engagement im Ort nach bestem 

Vermögen zu unterstützen.

 

Wir haben uns besonders gefreut, wenn Vereine,

Vereinigungen oder auch Einzelpersonen sich mit der Bitte um Unterstützung oder Verbesserungsideen an uns gewandt haben.

 

Trotz des seit des letzten Neujahrsempfangs erfolgten Zuwachses auf jetzt 305 Mitglieder beläuft sich unser jährlich zur Stärkung unseres Sankt zur Verfügung stehender Etat nur auf 3000 €.

 

Deshalb sind wir, obwohl völlig ehrenamtlich und sparsam arbeitend, dankbar für eine 50 €-Spende, die wir von unserem Mitglied Monika Schüler als Anerkennung für unsere letztjährliche Arbeit erhalten haben. Ich denke, das ist einen Applaus wert. 

Ebenfalls möchten wir uns für die sehr großzügige Unterstützung durch Dieter Lambertz bedanken. Von ihm kam auf dem letzten Neujahrsempfang – Ihr werdet Euch erinnern – die Anregung für einen beleuchteten Baum auf dem Johannisplatz. Ich denke, letzterer ist eine Bereicherung für unser Sankt geworden.

Na, kommt da kein Applaus ?

Hier möchte ich mich aber auch für die vorbildliche Zusammenarbeit mit Bürgermeister Grote und seiner Verwaltung bedanken. In ihm hatten wir stets einen unseren Bitten gegenüber wohl- geneigten Ansprechpartner. Dies wünschen wir uns auch für das neue Jahr (Applaus). 

Einen besonderen Dank gilt es, in diesem Zusammenhang auch den Mitarbeitern des Bauhofs auszusprechen. Sie haben uns wieder sehr kooperativ beim Entsorgen des Sammelergebnisses unserer Müllsammelaktion, beim regelmäßigen Bewässern der Grünpatenschaften und zuletzt beim Anbringen der Baum-Beleuchtung unterstützt (Applaus). 

Und wenn wir schon beim Dankeschönsagen sind, möchte ich, auch wenn Sie heute nicht anwesend sein können,

2 Namen besonders erwähnen. Wie auch im letzten Jahr hat Heinz Meienburg (Besitzer der Holzhäuser auf dem Neufang) die netten Begrüßungstüten spendiert.

Auch dem Besitzer des schön renovierten Hauses, in dem Debus seine Praxis hat, Herrn Schubert, möchte ich ausdrücklich danken, dass er uns erlaubt hat, dort an gut einsehbarer Stelle die Dennerttanne 

„Herrenstraße“ anzubringen.

 

Die Reihe des Dankes ließe sich aus meiner Sicht noch beliebig fortsetzen. Zusammenfassend möchte ich aber allen danke sagen, die unsere Arbeit förderlich begleitet haben, so dass sie zu einem ansehnlichen Jahresergebnis wurde.

 

 

Davon mag sich jetzt jeder anhand

folgender Diashow überzeugen.

 

Unser Beitrag zum Winterfest 2014

Andreas und Andrea als Simbolfiguren zum Zusammenwachsen

einer starken Gemeinschaft im Sankt

3. durch den BV organisierte Müllsammelaktion war wieder ein Erfolg !

Patenschaftsschilder

Die von Inge Katthöfer spendierten Osterglocken werden die 5 noch freien Partenschaften im Frühjahr verschönen. Partenschaftswillige melden sich bitte bei Ute Eicke ( 05582-262 ).

3 neue Neugeborene-Bäume

5 weitere Bäume für unseren Nachwuchs in St. Andreasberg

Eine Sonnenuhr für Sankt Andreasberg

Die Freibierquelle hat eine Dennerttanne mit neuer Historie.

Bergstadtverein e.V.

St. Andreasberg

Braunlager Str. 8

37444 St. Andreasberg

Rufen Sie einfach an unter

 

Tel: 05582 287

oder nutzen Sie unser

 

Kontaktformular

 

Hier finden Sie uns 

Diese Homepage wird gepflegt von:

Hans Bahn (HB)

Brigitte Rieger (BR)

Letzte Aktualisierung:

23.09.2017

Besucher