Bergstadtverein e.V. St. Andreasberg
Bergstadtverein e.V. St. Andreasberg

Veranstaltungen 2014

Jahreshauptversammlung 2014

ist Geschichte, denn am 4. September fand im Internationalen Haus Sonnenberg (IHS) diese statt.

 

Hier die Bilder!

Das Protokoll

2. Trödeltour war wieder erfolgreich

Aktuelle Informationen finden Sie auf www.harzfuchs.de

Mit der Schatzkarte auf der Jagd nach dem Besonderen

„Trödeltour“ lockte richtig viel Leben

 „Schatzinsel St. Andreasberg“ hatte einiges zu bieten

 

 

St.Andreasberg

 

 

„Willkommen auf der Schatzinsel St. Andreasberg“, so hatte der Bergstadtverein für seine zweite „Trödeltour“ geworben und war damit nicht nur in der Bergstadt, sondern auch in ihrer Nachbarschaft auf große Resonanz gestoßen. Genau 76 Teilnehmer, verstreut auf alle Bereiche der Bergstadt, hatten ihre Keller und Speicher durchforstet und ein überaus vielfältiges Angebot zusammen gestellt.

Das konnte nicht ohne Folgen bleiben. Frei nach dem Motto „der frühe Vogel fängt den Wurm“ gingen noch vor dem eigentlichen Startschuss die begehrtesten „Schätze“ über die improvisierten Ladentische.

Eine eigens für diesen Tag vom Bergstadtverein entwickelte „Schatzkarte“, die an verschiedenen Info-Standorten verteilt wurden, sorgten bei den Gästen der „Trödeltour“ für die richtige Orientierung. Bunte Luftballons und Tafeln mit den Nummern der einzelnen Verkaufsstände halfen zusätzlich.

Und so ging es durch die ganze Bergstadt. Kein Wunder, dass mancher Gast ob der langen Laufwege stöhnte, ein anderer aber begeistert war, auf diese Weise St. Andreasberg richtig kennen gelernt zu haben. Für so manchen wackeren Schatzsucher war es ein Glück, dass das wenig sommerliche Wetter sich nicht gerade schweißtreibend auf die Bergstadtbesucher auswirkte. So konnte man schon einen längeren Trip durch die Gemeinde einplanen.

Des einen Freud, des anderen Leid – die empfindlich niedrigen Temperaturen sorgten leider auch dafür, dass so mancher Verkaufsstand frühzeitig abgeräumt wurde und am Nachmittag die Schatzkarte schon etwas ausgedünnt war,

Und weil gerade die 76 Anbieter dafür gesorgt hatten, die Umgebung ihres Verkaufsstandes besonders fein herzurichten, dürften die Besucher das Ambiente der Bergstadt in guter Erinnerung behalten.

Um der Aktion noch mehr an Glanz zu verleihen, wurde dem eigentlichen Verkaufserlös jeweils noch eine Spende für Weißen Ringe und die Lebenshilfe zugerechnet. Eine Maßnahme, die auch bei den Käufern durchaus Anklang fand.

Fest steht, die ganze Veranstaltung war wieder ein schöner Erfolg nicht für den Bergstadtverein, sondern für die ganze Bergstadt, die wohl selten zuvor soviel Leben versprühte. Und die Veranstalter der „Elektromobilität“ durften sich freuen, spülte doch die Trödeltour manch zusätzlichen Interessenten in den Bereich der Rathaus-Scheune.

-cher

 

Bild 7883:  Die Suche nach dem Schnäppchen

Bild 7888:  Viel Leben im Sankt

Bild 7890:  Hans Bahn, der Chef vom Ganzen war per Fahrrad unterwegs

Fotos: Siebeneicher

 

Schatzkarte

 

 

Am Sonntag, 24.8.2014, ist es wieder soweit ! Die Schatzinsel St. Andreasberg im Oberharz lädt alle Schatzsucher zu einer Trödeltour durch den wunderschön gelegenen Ort ein. An 71 Stellen (Häusern) kann der Besucher nach Schätzen Ausschau halten und diese zu heben versuchen.

 

Der Wettergott wird hoffentlich dieser kleinen Wanderung hold sein. Auf jeden Fall findet die Suche in Deutschlands bester Heilluft statt. Nach erfolgreicher Schatzsuche können auch St. Andreasbergs Dauerschätze wie das Weltkulturerbe „Grube Samson“, das Nationalparkhaus, der Hochseilkletter-garten und die Sommerrodelbahn mit ihren angeschlossenen Downhillstrecken entdeckt werden.

 

An diesem Tag lohnt es sich also für Groß und Klein, mit Hilfe der Schatzkarte von 10 – 17 Uhr in St. Andreasberg auf „Trödeltour“ zu gehen.

6. Edelsteinwald = ein toller Erfolg

Edelsteinsuche des Bergstadtvereins

lockt Schätze auf dem Waldboden

suchen und finden

 

Auch in diesem Sommer hat der Bergstadtverein seine Kontakte

zu Ovalrich, dem Zwergenfürsten, wieder aktiviert

und mit diesem die große Schatzsuche

 

im Edelsteinwald für den 20. Juli organisiert.

 

Dann können wieder Kinder jeder Altersklasse steinreich werden,

und das ohne jeden finanziellen Einsatz.

 

Die Schatzsuche im „Edelsteinwald“

des Bergstadtvereins Sankt Andreasberg

ist zweifellos ein besonderer Renner

im Oberharzer Sommer-Veranstaltungskalender.

Dazu treffen sich Kinder und Eltern

 

am Sonntag, 20. Juli, um 14.00 Uhr,

auf dem Parkplatz am Hohen Weg.

 

Dort werden die Besucher vom Vorsitzenden

des Bergstadtvereins Hans Bahn begrüßt

und auf das bevorstehende Geschehen

mit der Geschichte um den

Sankt Andreasberger „Edelsteinwald“ eingestimmt.

 

 

Wenn Ovalrich zur Edelsteinsuche führt...

 

Um 15.00 Uhr geht es dann gemeinsam

zum Edelsteinwald auf der Kuppe,

wo sich der Zwergenfürst Ovalrich

sicher nicht lumpen lassen

und zur Schatzsuche einladen wird.

Welcher Reichtum hier zu finden sein wird,

kann aus den Erfahrungender letzten

beiden Jahre bestens abgeleitet werden.

Rosenquarze, Tigeraugen, Achate, Bergkristalle, Opale

und manches mehr gilt es zu finden.

Doch damit nicht genug.

 

Die jungen Schatzsucher werden anschließend noch zusätzlich

mit Erfrischungen und Stärkungen belohnt.

Auch für den Anhang der jungen Edelsteinsucher ist gesorgt und

so manches kleine Souvenir kann außerdem auch noch erstanden werden.

 

Das alles ist für die Kinder völlig kostenlos,

denn schließlich hat der Bergsteinverein Sankt Andreasberg

ein großes Herz für seine jungen Gäste.

 

Auf der Wiese in der Nähe des Edelsteinwaldes

klingt dann die Suche nach den schönen Steinen

bei einem kleinen Rahmenprogramm fröhlich aus.

 

Bild und Ton Karl-Heinz Siebeneicher

 

 

 

       Peter Spei

harzfuchs@web.de

 

Wie schon der letzte Edelsteinwald stand auch die dazu gehörende Helferfete vom Wetter, der Beteiligung und der Stimmung unter einem guten Stern.

Bergstadtverein e.V.

St. Andreasberg

Braunlager Str. 8

37444 St. Andreasberg

Rufen Sie einfach an unter

 

Tel: 05582 287

oder nutzen Sie unser

 

Kontaktformular

 

Hier finden Sie uns 

Diese Homepage wird gepflegt von:

Hans Bahn (HB)

Brigitte Rieger (BR)

Letzte Aktualisierung:

s. "Aktuelle Einträge"

Besucher